Seitennutzung

Komfortabel wohnen im Alter

Komfortabel wohnen im Alter

Die Wendeltreppe im Eingangsbereich war einst ein schickes Stilelement in Ihrem Haus. Die Vintage-Badewanne war ein echter Hingucker in Ihrem Badezimmer und die Treppe hinunter in Ihren Garten trennte geschickt die Terrasse von dem Rasenbereich. So schön wie Sie Haus und Wohnung auch vor Jahrzehnten gestaltet haben mögen, im Alter können diese Dinge zur Herausforderung werden. Irgendwann fällt es nicht mehr so leicht, Treppenstufen hinauf- und hinabzulaufen oder in eine Wanne zu steigen. Genau dann ist die Zeit, Ihr Haus altersgerecht umzugestalten.

Im gewohnten Umfeld wohnen bleiben dank barrierefreiem Umbau

Mit guten Handwerkern können Sie Ihr geliebtes Heim barrierefrei umbauen lassen. Türen lassen sich erweitern, Stufen ebnen und hilfreiche Handgriffe anbringen. All diese Maßnahmen bedeuten einen gewissen Aufwand, aber er kann sich durchaus lohnen, wenn Sie gern in Ihrem Haus wohnen. Auf diese Weise bleiben Sie in Ihrem gewohnten Umfeld. Das kann das Wohlbefinden stärken. Es ist ratsam, den Umbau bereits frühzeitig vorzunehmen. Dadurch verhindern Sie körperliche Schmerzen und gefährliche Unfälle, die durch ein nicht-barrierefreies Heim möglich sind. Selbstverständlich ist der Umbau mit Kosten verbunden. Sie können je nach Größe Ihres Zuhauses und der erforderlichen Maßnahmen schnell in den vier- oder fünfstelligen Bereich steigen. Zum Glück gibt es Fördermittel für den Umbau, die die Kostenlast etwas reduzieren können.

Die Kehrseite des seniorengerechten Umbaus

Der Umbau Ihres Heim hat neben den hohen Kosten und dem Aufwand einen weiteren Nachteil: Wenn Sie oder Ihre Erben das Haus zu einem späteren Zeitpunkt verkaufen möchten, ist es für eine geringere Anzahl an Kaufinteressenten spannend. Nur wenige potenzielle Käufer interessieren sich für ein barrierefreies Zuhause. Dadurch sinkt der Kaufpreis. Darüber hinaus sollten Sie bedenken, dass Sie ihr seniorengerechtes Heim eventuell nur kurz nutzen. Sind Ihre Einschränkungen groß, ist vielleicht ein Umzug in ein betreutes Pflegeheim erforderlich. Ob sich daher ein barrierefreier Umbau finanziell lohnt, hängt von Ihrer individuellen Situation und dem prognostizierten Verlauf Ihrer Beschwerden ab. Unter Umständen ist es ratsamer, auf den Umbau zu verzichten und die Immobilie zu verkaufen. So können Sie an Kosten sparen und in eine bereits umgebaute Seniorenwohnung umziehen. Besprechen Sie sich ganz unverbindlich mit einem Makler, was für Sie die bessere Lösung sein könnte!

Foto: © hanohiki, Shutterstock.com 1163476582

Menü