Seitennutzung

Investmentoption: Coworking Spaces

Coworking-Spaces

In den Ballungszentren steigen die Preise für Büroraum. Parallel dazu entwickelt sich die Informationstechnologie stetig weiter, woraus sich neue Arbeitsmodelle ergeben. Diese beiden Entwicklungsprozesse haben unter anderem bewirkt, dass immer mehr Gewerbetreibende nach Coworking Spaces suchen. Sie sind inzwischen ein lohnendes Investment, welches eine Win-win-Situation für Vermieter und Mieter ist. Ob Selbstständiger, Großunternehmen oder Start-up: Das Teilen eines Büros birgt zahlreiche Vorteile.

Einer der stärksten Wachstumsmärkte

Coworking Spaces haben sich zu einem der wachstumsstärksten Sektoren auf dem Immobilienmarkt entwickelt. Sie stellen den Mietern eine umfangreiche Infrastruktur zur Verfügung: Vom rasanten Internetanschluss bis hin zum Beamer und Verhandlungsraum ist alles vorhanden. Darüber hinaus lassen sich durch das Teilen Fixkosten sparen, die den Unternehmensgewinn erhöhen. Ein weiterer Vorzug ist, dass sich sehr leicht Netzwerke knüpfen lassen. Die wertvollen Geschäftskontakte können ebenfalls dafür sorgen, dass sich der Umsatz nachhaltig verbessert.

Ein Plus an Arbeitsatmosphäre

Je mehr Zeit im Büro verbracht wird, desto besser muss es ausgestattet sein. Wer täglich zehn oder mehr Stunden dort verbringt, sollte eine angenehme Arbeitsatmosphäre haben. Sie wird nicht nur durch die Kollegen und komfortable Büromöbel ermöglicht, sondern ebenfalls durch kleine Möglichkeiten zur Zerstreuung und zum Ausruhen. Coworking Spaces erlauben es, einen Ruheraum fürs Powernapping zu haben. Oft besitzen sie auch eine Tischtennisplatte oder einen Kicker, die für vergnügliche Momente bei den Mitarbeitern sorgen. Insbesondere in der Kreativ- und IT-Szene sind solche Features stark gefragt, denn sie können darüber entscheiden, ob sich ein hochqualifizierter Mitarbeiter für die Anstellung entscheidet oder nicht.

Lohnenswert für Vermieter von Büroräumen

Wer Büroräume zur Vermietung hat, sollte darüber nachdenken, sie ihn Coworking Spaces umzuwandeln. Dadurch kann sich die Nachfrage signifikant erhöhen, da ein breiter Interessenkreis angesprochen wird. Zudem sind oft höhere Mietpreise möglich, die den Jahresumsatz aus Mieteinnahmen merkbar ansteigen lassen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Risikostreuung: Mieten unterschiedliche Parteien, ist das Mietausfallrisiko geringer.

Eignet sich mein Objekt als Coworking Space?

Diese Frage beantwortet ein erfahrener Makler zuverlässig. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass sich vor allem Immobilien mit einem sehr guten Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr als Coworking Space eignen. Ob es sich letztlich um einen Neubau, einen Altbau oder eine ehemalige Fabrikhalle handelt, ist sekundär. Eine umfangreiche technische Ausstattung ist hingegen unerlässlich.

Foto: © fotoinfot , Shutterstock.com 662529880

Menü